top of page

Verträumte Juli-Hochzeit in der Eventtenne


Ich kenne Vanessa und Markus jetzt schon seit 2020. Die beiden waren mit unter das erste Paar, das ich jemals fotografieren durfte. Damals startete alles mit einem Paarshooting im botanischen Garten in München. Wir verstanden uns auf Anhieb gut und shooteten von da an öfter. Unsere Freundschaft fokussierte sich ab einem Punkt vor Allem auf entspannte Shisha-Abende bei Vanessa & Markus zuhause, bei denen wir stundenlang bis tief in die Nacht noch über Gott und die Welt quatschten.


Ich werde niemals vergessen, wie die Nachricht von Markus kam, in der er schrieb "Ich würde Vanessa gerne einen Antrag machen."

Das kombinierte sich perfekt mit dem geplanten Shooting im Kürbisfeld zusammen mit mir und Veronika Heckmeier. Die darauffolgende Nachricht mit "Ich weiß, dass es für sie das Größte wäre, wenn ihr dabei seid!", machte mich fast noch emotionaler, als eh schon.


Der Tag war also gekommen und wir trafen uns auf dem Kürbisfeld. Der Antrag war das romantischste, was ich jemals miterleben durfte. Mit einer zuckersüßen Ansprache überraschte Markus Vanessa mit einem wunderschönen Ring. Und ob sie ja gesagt hat, muss ich wahrscheinlich nicht erwähnen.


Der Tag der standesamtlichen Hochzeit kam gefühlt so schnell. Für ihren ersten großen Tag entschieden sich die beiden für das Standesamt Geisenfeld.

Ich begleitete die beiden an ihrer Standesamtlichen Hochzeit während des Getting Ready, der Trauung und der wunderschönen Gartenparty im Garten ihrer Großeltern. Die Vorfreude stieg und ich konnte die freie Trauung der beiden nicht erwarten.


Und endlich war es so weit. Im 21rooms in Ingolstadt fand das Getting Ready statt. Die beiden hatten einige Zimmer voneinander entfernt eigene Räume zum fertig machen. Vanessa hatte ihre engsten Freundinnen mit dabei, die ebenso von ihrer Haar und Make-Up-Artistin Sandra gestylt wurden.

Ein paar Meter entfernt stießen Markus und seine best men schonmal an, um sich auf den First Look vorzubereiten.

Vanessa war es wichtig, einen First Look sowohl mit Markus alleine zu haben, als auch mit allen ihren engsten Freunden zusammen.

Also stellten Manuel (der Videograf) und ich Markus im Anatomiegarten Ingolstadt auf und unmittelbar daneben stellten wir ihre besten Freunde auf, die Aufregung stieg und wir holten die Braut dazu.

Es fließen viele Tränen als die beiden sich an dem Tag das erste mal gesehen haben, nicht zuletzt weil Markus für seine Vanessa noch eine kleine Aufmerksamkeit in Form einer Box vorbereitet hatte. Was in der Box war, kann ich euch leider nicht sagen. Das bleibt unter den beiden.



Danach ging es direkt weiter zur Eventtenne in Pfaffenhofen, in der ich mich mittlerweile schon fast wie zuhause fühle. Dort habe ich direkt die Weddingplannerin Lina Martel angetroffen, die ich zwar schon seit zwei Jahren kannte, mit der ich vorher allerdings noch nie zusammen gearbeitet hatte. Somit war das die erste Hochzeit, bei der wir beide zusammen gebucht waren.

Die Gäste fanden sich recht schnell an ihren Plätzen ein und Markus nahm seinen Platz vorne am Traubogen ein. Bevor der Moment kam, in dem die Braut einläuft, hatten die Bridesmaids und Best Men eine Kleinigkeit vorbereitet, nämlich vier außergewöhnliche Arten einzulaufen. Zum Schluss marschierten Vanessas bester Freund und kleiner Bruder noch durch die Reihen und verteilten Seifenblasen und Capri Sonne (Wirklich eine sehr gute Idee bei 30 Grad in der Sonne).


Eine super emotional geleitete Trau-Rede von Ola Stovall, eine verwirrte Biene unter der untersten Tüllschicht und sentimentale selbstgeschriebene Eheversprechen machten diese Trauung zu einer der super emotionalen Sorte.

Es hat alles einfach so toll harmoniert.


Wenn doch nur alles ohne Verletzungen laufen könnte. Ob es die Hitze war oder nicht, wir hatten die wahnsinnig tolle Idee, ein Gruppenfoto der Best Men mit Markus zu machen, in dem sie ihn alle hochwerfen, so wie man es schon oft auf Instagram oder Pinterest gesehen hat. Lief wirklich gut, bis die hinteren Partien den Bräutigam höher werfen wollten, als die vorderen. Das Resultat daraus - Markus fiel kopfüber direkt neben mein Gesicht und sein Knie verfehlte meine Nase um zehn Zentimeter. Aber sowohl in dem Moment, als auch bis jetzt können wir absolut darüber lachen. Das Bild war das auch alles wert.


Gefolgt von Kaffee & Kuchen bei schönstem Wetter, ein 3-Gänge-Menü, witzigen Einlagen, emotionalen Reden und einem wilden Partyabend voller "Layla" war der komplette Tag unsagbar schön und ich denke sehr sehr gerne daran zurück.



The Vendors:


Planung: Lina Martel (https://www.weddingplaner-lina.com)

Videograf: Manuel Wagner (https://wagner-hochzeitsfilm.de/)

Rednerin: Ola Stovall (https://www.olastovall.com)

Styling: Sandra Grabmann (https://www.sandra-grabmann.de)

Floristik: Bellezza Flowers (http://www.bellezza-flower.de)

Location: Eventtenne Pfaffenhofen (https://www.eventtenne.de)





29 Ansichten0 Kommentare
bottom of page